Inflation unter zwei Prozent

Die Inflation fällt unter die zwei Prozent-Marke, meldet die SZ. Da staunt man doch. Trotz eines massiven Anstiegs der Strompreise liegt die Inflationsrate in Deutschland unter dem in Europa vereinbarten Ziel von ganz knapp unter zwei Prozent und in Frankreich sogar unter 1,5 Prozent. Wo sind die unendlichen Geldmengen, die von den Notenbanken der Welt gedruckt wurden und die doch nach der Aussage so vieler „Experten“ schon bald in hohe Inflation umschlagen werden?

Flassbeck-Economics wird dazu in den nächsten Wochen ausführlich Stellung nehmen und Ihnen erklären, warum die Theorien, die alle möglichen Geldmengen mit der Inflation in Verbindung bringen, grundsätzlich nicht zu gebrauchen sind. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden