Auftragseingang – etwas besser, aber noch lange nicht gut

Der Auftragseingang in der deutschen Industrie hat im März eine leichte Aufwärtsentwicklung gezeigt. Das passt in das Bild einer noch nicht abstürzenden, aber vor sich hin dümpelnden Konjunktur, das wir hier seit Januar zeichnen. Da auch das Bundeswirtschaftsministerium darauf hinweist, dass es außergewöhnlich viele Großaufträge gegeben hat und die Verteilung der Aufträge nach den einzelnen Sektoren der Industrie sehr ungleichmäßig ist, spricht alles dafür, dass es im April wieder eine Gegenbewegung nach unten gibt.

AE März2013-Grafik

Es ist auch vollkommen klar, dass derzeit eine Belebung nur vom Ausland kommen könnte, weil der deutsche Binnenmarkt bei der sich abzeichnenden Einkommensentwicklung nicht über eine Stagnation hinauskommen wird. Ohne eine fundamentale Änderung bei der Lohn- und Gehaltsentwicklung ist eine Wende nicht möglich, mögen die Advokaten der „Reformen“ und der „Flexibilisierung“ sagen, was sie wollen. Aber auch im Rest der Welt, abgesehen von wenigen Ausnahmen wie China, herrscht, was die Einkommensentwicklung der Massen angeht, ebenfalls Flaute. In Europa herrscht in dieser Hinsicht tiefe Depression. Das zeigt sich u.a. auch daran, dass die Auftragseingänge bei den Konsumgütern insgesamt weiterhin rückläufig sind (-0,7% gegenüber Vormonat und -3,9% arbeitstäglich bereinigt gegenüber dem Vorjahr) und zwar aufgrund der Entwicklung der Orders aus dem Ausland (sowohl Eurozone als auch Nicht-Eurozone). [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden