Keine Spekulation mehr mit Nahrungsmitteln bei der DZ

Die DZ-Bank-Gruppe (die Volksbanken vor allem) und ihre Tochtergesellschaft Union Investment ziehen sich komplett aus dem Geschäft mit Nahrungsmittelspekulation zurück, das meldeten gestern die Medien. Bravo!

Damit bestätigt die DZ-Bank, ganz unabhängig von ihren Motiven, was wir hier immer wieder betont haben: Es gibt einen klaren Zusammenhang zwischen Finanzialisierung der Rohstoffmärkte und den Preisen auf diesen Märkten. Wenn das mit Union Investment einer der größten Investoren in Europa zur Kenntnis nimmt, hat das schon große Bedeutung.

Wie tiefgehend ideologisch verbohrt manche Medien sind, hat die SZ wieder einmal in aller Klarheit demonstriert. Die kommentierte diese Meldung mit dem Hinweis: „Manche Ökonomen verweisen darauf, dass die Geschäfte die Menge des zur Verfügung stehenden Essens nicht beeinflussten. Die Terminmarktgeschäfte seien zur Absicherung gegen Risiken wie Ernteausfälle für die Landwirtschaft wichtig.“

Das sind mindestens drei Fehler in zwei Sätzen. Ebenfalls bravo! Wenn morgen in München eine noch größere Spekulation mit Wohnungen in Gang kommt und viele reiche Leute Wohnungen horten, weil sie einfach auf steigende Preise hoffen, vermindert das die Anzahl der Wohnungen auch nicht, aber es kann sich kein normaler Mensch einschließlich der SZ Redakteure mehr eine Wohnung leisten, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden