Streit in der Kommission!

Zu unserem Kommentar von heute morgen (geschrieben am Samstag!) über den erforderlichen Rauswurf von Günther Oettinger passt eine Meldung, die gerade (6 Uhr 21) über die Ticker geht: Euro-Finanzminister verschieben Treffen meldet das Handelsblatt. Wegen der Entscheidung über die Beurteilung des französischen Budgets sei es zum „Streit in der Kommission“ gekommen. Man kann sich vorstellen, was über das Wochenende in Brüssel und Paris los gewesen ist, wie die Telefondrähte geglüht haben. Und schließlich war unsere Einschätzung richtig, wer sich wofür einsetzt. „Die Bundesregierung soll sich im Hintergrund für eine strikte Anwendung der Regeln einsetzen“ steht in der Meldung des Handelsblattes als letzter Satz. Man fragt sich nur, wieso die deutschen Medien bis heute morgen so fest geschlafen haben.

Anmelden