Archiv flassbeck-economics | 01.12.2014 (editiert am 25.05.2016)

Robert Misik im Interview mit Heiner Flassbeck und Friederike Spiecker (Teil 3)

Ausgangspunkt unserer dritten Gesprächsrunde mit Robert Misik ist der „Hype“, der um das Thomas Piketty-Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ gemacht wird. Was steht in diesem Buch, und von welchen Modellen oder gedanklichen Vorstellungen über unsere Wirtschaftsordnung geht Thomas Piketty aus?

Sind die Messergebnisse zur Ungleichheit, die einen wichtigen Teil des Buches ausmachen, ein zwingendes (automatisches) Ergebnis der Marktwirtschaft oder doch viel eher das Resultat einer bestimmten Politik? Spielen die Zentralbanken dabei eine Rolle oder die Liberalisierung der Finanzmärkte?

Wir diskutieren weiter über Primärverteilung (also ganz wesentlich über die Lohnfindung am Arbeitsmarkt) und über Sekundärverteilung (also die Einkommen nach dem Ergebnis staatlicher Umverteilungsmaßnahmen).

Am Schluss dieses Videos fragt Robert Misik nach, wie düster unsere Perspektive ist und was wir tun können, um die notwendige Koordination national wie international zu verbessern. Ist ein „guter Kapitalismus“ möglich, und welche Voraussetzungen hat er?

[...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden