2015: Ein gutes neues Jahr?

Wie wird das neue Jahr? Niemand weiß es und doch versucht fast jeder, sich vorzustellen, wie es sein könnte. Klar ist: Es stehen große Veränderungen an. Europa vor allem wird sich ändern. Die für Ende Januar angesetzte Wahl in Griechenland hat schon gezeigt, wie sehr es in vielen Ländern politisch brodelt, weil weder die Politik noch die Bürger dort wissen, wie es weitergehen soll.

Schnell, vorlaut und arrogant hat die deutsche Politik auf einen möglichen Wahlsieg der Linken in Griechenland reagiert und ihnen vorsorglich ins Stammbuch geschrieben, die jetzige Politik sei ohne jede Alternative. Deswegen, so muss man daraus folgern, gibt es für die Bürger in Griechenland, im Gegensatz zu dem, was sie selbst glauben, gar nichts zu wählen. Und in der Tat wird die amtierende griechische Regierung mit Hilfe solcher Äußerungen alles dafür tun, dass auch nur die Möglichkeit eines Wahlsieges der Linken zu einem Horrorszenario aufgebauscht wird, das auch die Menschen in den hintersten Winkeln Griechenlands erschauern lässt. Was das dann noch mit Demokratie zu tun hat, fragt kaum jemand.

Auch ein Austritt Griechenlands aus dem Euroraum wird in Deutschland mit leichter Hand ins Spiel gebracht. Das Land sei nicht systemrelevant, sagt man und bildet sich ein, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden