Hinweis zum Problem Schweiz

Weil Leser aus der Schweiz fragen, wieso ich zu Anfang dieser Woche den folgenden Satz geschrieben habe:

„Die Schweiz mir ihrem notorisch hohen Leistungsbilanzüberschuss mag es ja verdient haben, dass ihre Unternehmen von den Märkten der Welt gefegt werden, aber wird sich die Eurozone mit fast 350 Millionen Einwohnern durch die Eroberung der Exportmärkte, die bisher von den 8 Millionen Schweizern gehalten werden, sanieren können“?

möchte ich noch einmal hinweisen auf einen Vortrag, den ich im September 2013 in Schaffhausen gehalten habe unter dem Titel: Schweizer Erfolgsmodell am Ende? Bevor wir erneut zu den gegenwärtigen Schweizer Problemen Stellung nehmen, gibt mein Vortrag schon mal einen Hinweis darauf, was grundsätzlich in unserem Nachbarland schief gelaufen ist. Das Thema Leistungsbilanzüberschüsse ist für Deutschland und Österreich aber genauso einschlägig.

Hier kann man das Video der Veranstaltung mit allen Vorträgen aufrufen und dann sieht man die Einzelbeiträge. [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden