Kein deutscher Exportüberschuss mit dem Euroraum?

Ein Leser schickt uns eine alte Geschichte aus der FAZ, die ihm, wie er sagt, immer wieder vorgehalten wird, wenn er mit dem deutschen Leistungsbilanzüberschuss argumentiert. Dort wird eine Graphik gebracht, die zeigen soll, dass Deutschland mit dem Euroraum für die Monate Januar bis November 2013 keinen Überschuss im Außenhandel mehr aufwies, was als Beleg dafür dienen soll, dass das mit den deutschen Handelsüberschüssen gar nicht so schlimm sein kann, und vor allem dafür, dass sie nichts mit der Eurokrise zu tun haben.

Wir nehmen das zum Anlass, die Fakten noch einmal zu referieren. Tatsächlich gibt es eine statistische Abgrenzung des Außenhandels, bei der im Jahr 2013 die Bilanz mit dem Euroraum ausgeglichen war. Es handelt sich dabei um den sogenannten Spezialhandel, der vom Statistischen Bundesamt ausgewiesen wird.

Für die Zahlungsbilanzstatistik ist in Deutschland aber die Deutsche Bundesbank zuständig, weil nur sie all die Fakten zur Verfügung hat, um die umfassende Rechnung anzustellen, die eine Zahlungsbilanzstatistik (die Zahlungsbilanz ist in der Tat eine Bilanz, weil Güterseite und Kapitalseite immer ausgeglichen sein müssen) erfordert. Im Waren- und Dienstleistungshandel, wie ihn die Bundesbank ausweist (wo der Spezialhandel ergänzt wird um die sogenannten „Ergänzungen zum Warenhandel“), [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden