Archiv | 20.11.2015 (editiert am 25.05.2016)

Europäische Konjunktur: Kein Ende der Schwächephase, Teil 2

Im ersten Teil haben wir gezeigt, dass es in der europäischen Industrie keinerlei Anzeichen für eine Belebung gibt. Aber auch die übrigen Bereiche, für die zeitnahe Daten vorliegen, sind weiter schwach. Bei der Bauproduktion in der EWU geht es sogar wieder abwärts (Abbildung 1).

Abbildung 1

Picture1

In Frankreich gelingt es trotz Nullzinsen nicht, die Talfahrt in der Bauproduktion zu beenden. Deutschland stagniert seit 2011.

In Südeuropa zeigt sich deutlich, dass bei den gegebenen Umständen nur wenige das Risiko einer großen Investition eingehen – und das genau in der Phase wo Europa massive Bauinvestitionen bräuchte, um den Flüchtlingen vernünftige Lebensbedingungen zu bieten (Abbildung 2). Aber offensichtlich gibt es genügend Leerstände, so dass neue Bauen nicht lohnt.

Abbildung 2

Picture2

Auch der Umsatz im Einzelhandel, der bisher noch recht gut lief, beginnt sich abzuflachen (Abbildung 3). In Deutschland scheint es klar, dass der einmalige Schub, den steigende Realeinkommen ausgelöst haben, wieder vorbei ist. Aber auch Frankreich schwächelte im September.

Abbildung 3

Picture3

In Südeuropa (Abbildung 4) ist überhaupt keine Besserung in Sicht. Griechenland geht von extrem tiefem Niveau noch weiter nach unten, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden