Archiv | 01.12.2015

Corbyn has to get rid of the fanatics mistakenly called 'realists' and 'moderates'

Ein Gastbeitrag von Will Denayer

Anmerkung Heiner Flassbeck: Wie nicht anders zu erwarten, formiert sich bei den Funktionären der Labour-Partei in England massiver Widerstand gegen Jeremy Corbyn, den von der Basis gewählten neuen Vorsitzenden. Will Denayer beschreibt die Stimmung in England sehr gut und zeigt das typische Dilemma auf, in dem sich sozialdemokratische Parteien wiederfinden, die nicht bereit sind, gesamtwirtschaftliche Überlegungen zur Basis ihres Handelns zu machen. Auch in Deutschland kennt man das zur Genüge.

For many months, it was a shameful and despicable spectacle to see the Labour bosses mount an attack of the lowest kind imaginable on a candidate for the leadership of their party because he is a socialist. Or perhaps he’s just a social-democrat. The fear that the Labour party could fall into the hands of a social-democrat was too much for them to bear, so the political and media elite concocted to character-assassinate Jeremy Corbyn. Hundreds of vile articles were produced: Corbyn is an anti-Semite, a sexist, he is friends with the IRA, he is a pacifist, an old hippie, an ideological fossil from a bygone age, he is against the monarchy, with Corbyn we can’t win the 2020 elections. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden