Die dümmste Tabelle des Jahrzehnts in der ZEIT: Alle haben Schulden

Wie kann man einen durchaus ansprechenden Text schreiben und ihn mit der dümmsten Tabelle des Jahrzehnts schmücken? Dieter Wermuth im Herdentrieb der ZEIT ist das „geglückt“. Dazu unseren Glückwunsch!

Hier das gute Stück, natürlich von der BIZ, die wir dafür schon heftig beschimpft haben (hier).

Wer aber das Richtige nicht lesen will oder keine 20 Cents hat (lieber Dieter),muss die Kritik ertragen.

Schuldenwermuth

Ich muss das unseren klugen Lesern eigentlich nicht mehr sagen, aber es ist so unendlich dumm (und gefährlich dazu), weil es natürlich Bruttoschulden sind, die man dahin schreibt. Selbst die privaten Haushalte haben hier Verbindlichkeiten („Schulden“), obwohl sie auf unglaublichen Bergen von Forderungen sitzen und per Saldo (netto) natürlich Forderungsbesitzer sind.

Wer so etwas in die Welt setzt (was ich Dieter Wermuth nicht unterstelle, aber sehr wohl der BIZ), der will aus ideologischen Motiven die Menschen verunsichern und vor allem den Staat in klare Schranken weisen.

 

 

 

  [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume. Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Anmelden