Archiv flassbeck-economics | 21.04.2016 (editiert am 25.05.2016)

Europäische Konjunktur im Frühjahr 2016

Bei der Bauproduktion in der Europäischen Währungsunion hat es im Februar erneut einen leichten Rückschlag gegeben, nachdem die Produktion hier zu Beginn des Jahres stark zugenommen hatte (Abbildung 1). In Deutschland setzte sich allerdings auch im Februar die Aufwärtsentwicklung fort, die wir für Januar vor allem mit Saisoneffekten und der Wirkung des Baus von Flüchtlingsunterkünften erklärt hatten. In der Tat zeigen die wichtigsten Indikatoren im Bauhauptgewerbe, dass es vor allem die öffentliche Hand ist, die neue Aufträge vergibt. Das gilt allerdings auch im Tiefbau, der weniger direkt von der Flüchtlingsproblematik berührt sein dürfte.

Dagegen hat es in Frankreich einen schweren Rückschlag im Februar gegeben. Hier waren es offensichtlich nur Saisoneffekte, die für eine vorübergehende Belebung gesorgt hatten.

Abbildung 1

Picture1

In Südeuropa, insbesondere in Italien und Portugal, geht die Bauproduktion tendenziell weiter abwärts (Abbildung 2). Nur in Spanien hat sich die Situation ein klein wenig verbessert, die Stagnation, die einige Jahre vorherrschte, ist durchbrochen. Der Aufschwung ist allerdings zu schwach, um daraus auf eine wirkliche Wende schließen zu können.

Abbildung 2

Picture2

Beim Einzelhandelsumsatz hat sich, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden