Archiv flassbeck-economics | 09.05.2016 (editiert am 25.05.2016)

Zu harte Kritik an Ver.di?

Sind die Löhne in Deutschland auf dem richtigen Weg?

Manche Leser meinten, meine Kritik an den Lohnabschlüssen im öffentlichen Dienst sei zu hart gewesen, Ver.di habe doch gekämpft und mehr als ordentliche Reallohnzuwächse seien nun mal nicht zu erreichen. Kritisiert wurde aber auch, dass ich mich über schlechte Information beklagt habe. Die Leser sagen, ich hätte den vollen Text des Abschlusses bzw. eine vollständige Information schon gefunden, wenn ich nur lange genug gesucht hätte. Schließlich wurde auch angemerkt, dass sich die Informationsarbeit der Gewerkschaften in letzter Zeit verbessert habe.

Zunächst zur Informationspolitik: Es stimmt, dass nach ein paar Tagen wesentlich bessere Informationen zur Verfügung standen, als ich sie unmittelbar nach dem Abschluss finden konnte. Ich denke aber, dass die den Vertrag abschließende Gewerkschaft es schaffen sollte, ein paar Stunden nach dem Abschluss vollkommene Transparenz (einschließlich der Veröffentlichung von Jahreszahlen an prominenter Stelle auf ihrer home page) herzustellen. Dass die Informationsarbeit insgesamt besser geworden ist, kann ich nur hoffen, bestätigen kann ich es noch nicht.

Zum Abschluss selbst: Einer unserer Leser und Ver.di-Mitglied hat seiner Gewerkschaft unsere Bitte nach Klarheit übermittelt und folgende – in der Tat klare – Antwort bekommen:

Lieber Kollege …, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden