Editorial | 20.06.2016 (editiert am 07.07.2016)

Der Final Countdown

Liebe Leserinnen und Leser,

seit dem 27. Mai ist Makroskop im Probebetrieb nun online.

Von einem „Probebetrieb“ sprechen wir, weil wir in dieser Phase einerseits herausfinden wollen, was wir an internen Abläufen verbessern müssen und können. Andererseits benötigen wir Zeit und Feedback von den Lesern, um unsere Webseite so weiter zu entwickeln, dass wir sie mit gutem Recht als ein Internet-Magazin bezeichnen können.

Herausfinden wollten wir aber auch, ob wir die Chance richtig einschätzen, über einen mittelfristigen Zeitraum eine wirtschaftspolitische Publikation etablieren zu können, die als Alternative zu den in den Leitmedien vermittelten neoliberalen Mythen und einer darauf basierenden Wirtschaftspolitik wahrgenommen wird.

Der Probebetrieb hat uns auf diese wichtige Frage leider keine eindeutige Antwort geliefert. Zugriffszahlen von ca. 300.000 in den letzten etwas mehr als drei Wochen zeigen schon, dass es ein großes Interesse an der Lektüre unserer Inhalte gibt. Die Anzahl der Förderer dagegen gibt Anlass zur Sorge. Es sind einfach zu wenige Leser bereit, für unsere Inhalte zu bezahlen. Um genau zu sein, es scheint nur eine sehr beschränkte Bereitschaft vorhanden zu sein, für die Lektüre einer Publikation wie Makroskop 7,50 Euro pro Monat auszugeben. Noch schlimmer: Da wir die letzten Wochen etwa 50 Artikel veröffentlicht haben, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden