Konjunktur | 16.11.2016 (editiert am 22.11.2016)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Herbst 2016: Alle Signale weiter auf Stagnation – 2

Der wichtigste Indikator für die europäische Konjunktur hat sich auch im September kaum bewegt. Die Industrieproduktion im Euroraum liegt immer noch nur ganz wenig über dem Niveau, das sie Anfang vergangenen Jahres schon erreicht hatte. Damit ist das Niveau der Industrieproduktion im Euroraum seit Mitte 2011 praktisch nicht mehr gestiegen.

Die Entwicklung der europäischen Industrieproduktion blieb auch im September flach (Abbildung 1). Zwar lag die Erzeugung im September 2016 um etwas mehr als ein Prozent über dem Niveau des Vorjahres, aber das ist – gemessen vor allem an der Erfahrung, dass die Industrieproduktion eine Aufwärtsbewegung anführen und dominieren muss, – nahezu nichts.


20161116_r_abb01


In Frankreich, Italien und in Deutschland gab es im September erneut einen Rückschlag, wobei der in Italien das etwas erhöhte Niveau der Produktion in den letzten Monaten immerhin nicht vollständig zunichtemachte. Frankreich hat das ganze Jahr 2016 schon nicht mehr als Stagnation zu verzeichnen und auch in Deutschland ist für das Tempo, mit dem es aufwärts geht, die Bezeichnung Schneckentempo schon eine Übertreibung.

Das Gleiche gilt auch für Südeuropa (Abbildung 2). Alle drei Länder stagnieren mindestens seit Beginn des vergangenen Jahres. In Spanien, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden