EU | 21.11.2016 (editiert am 22.11.2016)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Herbst 2016: Alle Signale weiter auf Stagnation – 3

Die Produktion in der Bauwirtschaft bleibt weiterhin schwach, selbst dem Einzelhandel droht Stagnation. Alles Gerede über einen europäischen Aufschwung bleibt mehr Hoffnung als Wahrheit. Die Wirtschaftspolitik versagt weiterhin in einer nur skandalös zu nennenden Weise.

 Im September hat es bei der Bauproduktion in der EWU erneut einen Rückschlag gegeben (Abbildung 1). Insbesondere in Deutschland sank die Produktion in der Bauwirtschaft weit stärker als anhand der reinen Nachfrageindikatoren für die Bauwirtschaft erwartet werden konnte. Das zeigt wieder einmal die alte Erfahrung, dass in der Bauwirtschaft zunehmende Nachfrage (die sich inzwischen aber schon wieder abschwächt) nicht mit zunehmender Produktion einige Monate später gleichgesetzt werden kann.


20161121_r_abb01


Aber auch in Frankreich hat sich die Bauproduktion wieder abgeschwächt, es ist nunmehr nicht mehr sicher, ob dort die sieben Jahre andauernde Rezession in der Bauwirtschaft überwunden werden kann.

In Südeuropa bleibt die Lage desolat (Abbildung 2). In Italien und Portugal passiert anscheinend überhaupt nichts mehr und der Anstieg in Spanien ist mittlerweile nur noch mit der Lupe zu erkennen.


20161121_r_abb02


Auch in den osteuropäischen Ländern, die wir ausgewählt haben, geht es tendenziell mit der Bauwirtschaft weiter nach unten, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP analysiert wirtschaftspolitisch relevante Themen aus einer postkeynesianischen Perspektive und ist damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden