Theorie | 21.02.2017

Die Tücken und Lücken des Zahlungsverkehrs

Handelsbilanzüberschüsse werden nicht durch „Kapital“ aus dem Überschussland finanziert. Die sogenannten Auslandsschulden sind alleine der Abwicklung des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs und seiner statistischen Erfassung geschuldet; allerdings bergen sie trotzdem Risiken.

In meinem letzten Artikel habe ich behauptet, dass die Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen den Bankensektoren in unterschiedlichen Ländern, die immer dann entstehen, wenn der Außenhandel zwischen zwei Ländern nicht ausgeglichen ist, nicht als eine „Finanzierung“ des Überschuss- durch das Defizitland interpretiert werden kann. Im umgangssprachlichen Sinn gibt es also keinen „Kapitalexport“. Im Gegenteil: Versteht man unter „Kapital“ schlicht Geld, das man benötigt, um damit – wie Ulrike Herrmann von der taz schrieb – auf Einkaufstour gehen zu können, dann ist „Kapital“ vom Defizitland ins Überschussland „geflossen“ und dort nicht verausgabt, sondern eben gespart worden.

Die Tücken

Unbestreitbar aber ist, dass Giralgeld immer als Verbindlichkeit einer Bank gegenüber ihren Kunden (K) verbucht ist und der Summe dieser Guthaben auf der Aktivseite der Bank ein gleich hoher Vermögenswert gegenüberstehen muss. Schafft eine Bank z.B. Geld durch die Kreditvergabe, dann sieht die Bilanz der Bank (B) so aus:



Die Bank hat einen Vermögenswert in Form einer Forderung gegenüber K und K hat nun Geld, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden