Finanzsystem | 16.06.2017

Schattenbanken und die Transformation des Finanzsystems

In seiner Replik auf Matthias Thiemanns’ Makroskop-Beitrag zur Rolle der Zentralbanken als Stabilitätsanker des Schattenbankensystems bestreitet Dirk Ehnts das qualitativ Neue an diesen Entwicklungen. Der Versuch einer Synthese.

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten einsehbar.

Anmelden