Bild: istock.com/jax10289
Europa | 24.11.2017

Die Toten wählen nicht

Die „Errungenschaften“ der Tory-Regierung sind eine wirtschaftliche Katastrophe. Das drückt sich auch in steigenden Todesfällen aus. Britische Studien veröffentlichen alarmierende Zahlen.

“Ich hasse es wirklich, dass das Wort „verwundbar“ immer häufiger verwendet wird, um Menschen zu beschreiben, die wahrheitsgemäß unterdrückt werden.“ Frankie Boyle

Viele betrachten den Brexit als den vielleicht wichtigsten Wendepunkt in der britischen Politik seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Premierminister David Cameron wollte mithilfe eines Siegs im Referendum zum Verbleib in der EU alle Gegenstimmen ersticken.

Nun aber hat sich der Brexit als Monster mit einer außer Kontrolle geratenen Regierung entpuppt, die von einer Minderheit neoliberaler Fundamentalisten angeführt wird. Doch schon lange bevor die Tories den zukünftigen Wohlstand ihrer Bevölkerung verzockten, spielte die Partei mit dem Schicksal einiger ihrer Landsleute Roulette. Und genau das ist der eigentliche, entscheidende Moment – nicht nur für die Politik Großbritanniens, sondern einer ganzen Ära.

Vor einigen Tagen berichteten sowohl The London Economic News als auch The Independent über die Ergebnisse einer neuen Studie: Laut dieser ist die Kürzungspolitik der Tories seit 2010 für Todesfälle von über 124.000 Menschen verantwortlich. Der Independent nennt es „Wirtschaftsmord“. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden