Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 08.12.2017

Die deutsche und europäische Konjunktur im Herbst 2017 – 1

Die deutsche Konjunktur entwickelte sich auch im Oktober, wiederum getragen von der Auslandsnachfrage, weiterhin positiv. Doch die Produktion in der Industrie wie in der Bauwirtschaft bleibt schwach.

Der Auftragseingang im verarbeitenden Gewerbe ist im Oktober erneut gestiegen (Abbildung 1). Nach zwei kräftigen Zuwächsen im Sommer und im Frühherbst hat die Nachfrage nach deutschen Produkten im Oktober nochmals zugelegt. Die Impulse gingen dabei vor allem von der Auslandsnachfrage aus.

Abbildung 1

Wie die Entwicklungen von Auslands- und Inlandsnachfrage zeigen ( Abbildung 2), kann man im Nachhinein sagen, dass es eine ziemlich stetige Belebung der Auslandsnachfrage seit dem Beginn des Jahres 2016 gibt. Etwas später stieg auch die Inlandsnachfrage, wenngleich unstetiger und weniger stark.

Abbildung 2

Trennt man die Auslandsnachfrage nach der aus dem Rest der Welt und der aus der Eurozone, zeigt sich, dass sich zunächst die Eurozone belebte, zuletzt aber in erster Linie die Nicht-Eurozone den Schwung gebracht hat (Abbildung 3).

Abbildung 3

Der ifo-Index bestätigt die Belebung der Konjunktur, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden