istock.com/gynane
Eurozone | 12.12.2017 (editiert am 20.12.2017)

Ein neues Dach für EUROpa?

Die deutschen Reaktionen auf Junckers Vorschläge zu einer Reform des Eurosystems belegen, dass mit dem vom Ordoliberalismus beherrschten Deutschland eine funktionierende Währungsunion nicht zu machen ist.

Pünktlich zum Nikolaustag hat uns Jean-Juncker einen prall gefüllten Sack von Geschenken mitgebracht. Schon in der Pressemitteilung schenkt er uns die folgende aufsehenerregende Erkenntnis:

„Das Dach sollte man am besten dann reparieren, wenn die Sonne scheint.“

Wo die Sonne scheint, wird rasch klar gemacht. Die Sonne scheint in EUropa! Und sie scheint, weil die Länder der EU bzw. der EWU aufgrund „entschlossener Anstrengungen auf allen Ebenen“ nun einen „soliden Aufschwung“ verzeichnen.

Wie gut es uns geht, verrät uns ein Blick in Vergangenheit, bevor die „Wirtschafts- und Finanzkrise (…) Europa getroffen hat“:

„Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie zuletzt 2008.“

Zunächst einmal wird hervorgehoben, dass die Wirtschafts- und Finanzkrise „ihren Ursprung nicht im Euro-Raum“ hatte, also nichts, aber auch gar nichts mit der Politik in EUropa zu tun hatte. Bevor uns der böse Angriff aus den USA in die Bredouille brachte, ging es uns ganz ausgezeichnet gut. Und der Grund für unser großes Glück ist der Euro. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP analysiert wirtschaftspolitisch relevante Themen aus einer postkeynesianischen Perspektive und ist damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden