Bild: istock.com/fredcardoso
Weltwirtschaft | 23.01.2018 (editiert am 29.01.2018)

Ungleichheit: Wenn Plutokraten Nationen regieren

Überall hört man, dass die Ungleichheit in den westlichen Industrienationen zwar zu-, global aber abnehme. Doch das ist ein Mythos. Über das Wie und Warum von Ungleichheit.

2017 war ein gutes Jahr für die Reichsten der Welt: Sie wurden um 1 Billion Dollar reicher. Das ist mehr als das Vierfache der Summe, die sie 2016 erwirtschaftet haben. In Großbritannien hat sich der Reichtum der reichsten 1.000 Personen in sechs Jahren verdoppelt. Ein Global Wealth-Bericht der Credit Suisse hat ergeben, dass die reichsten Menschen der Welt ihre Kontrolle über das globale Vermögen im Jahr 2017 auf 50,1 Prozent gesteigert haben. Die drei reichsten Amerikaner – Bill Gates, Jeff Bezos und Warren Buffett – besitzen derzeit mit etwa 160 Milliarden Dollar so viel Reichtum wie die untere Hälfte der amerikanischen Bevölkerung. Der große Gewinner aber ist der Amazon-CEO Bezos. Aber warum?



Die Macht des Kapitals

In mehreren Bundesstaaten erhält Amazon Steuervergünstigungen in zweistelliger Millionenhöhe für den Bau von Lagerhallen, Rechenzentren und anderen Projekten. Im Jahr 2017 hat es Amazon auch auf die Liste der Arbeitgeber des Staates mit den meisten Arbeitnehmern und Familienmitgliedern geschafft, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden