Audio | 08.06.2018 (editiert am 10.06.2018)

Heiner Flassbeck – Im Gespräch mit dem ORF

In seinem neuen Buch „Das Euro-Desaster“ setzt sich Flassbeck zusammen mit seinem Ko-Autor Jörg Bibow kritisch mit der Wirtschaftspolitik der EU und ihrem einflussreichsten Mitgliedsland, der Bundesrepublik Deutschland, auseinander. Flassbeck ist überzeugt, dass die sogenannte „Arbeitsmarkflexibilisierung“ und das Berliner Sparsamkeitsdiktat, die Deutschland anderen Ländern aufzwingt, die Europäische Union in eine tiefe Krise geführt haben.

Sein Befund: „Europas Schicksal entscheidet sich in Italien.“ Sowohl in der „Lega Nord“ als auch in der „Fünf-Sterne“-Bewegung gäbe es maßgebliche Kräfte, die für einen Austritt Italiens aus der Euro-Zone eintreten. Ob es dazu kommt oder nicht: Europa, meint Heiner Flassbeck im Gespräch mit Günter Kaindlstorfer, geht in jedem Fall einer ungewissen Zukunft entgegen.

Das Gespräch kann hier angehört werden. [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden