Audio | 08.06.2018 (editiert am 10.06.2018)

Heiner Flassbeck – Im Gespräch mit dem ORF

In seinem neuen Buch „Das Euro-Desaster“ setzt sich Flassbeck zusammen mit seinem Ko-Autor Jörg Bibow kritisch mit der Wirtschaftspolitik der EU und ihrem einflussreichsten Mitgliedsland, der Bundesrepublik Deutschland, auseinander. Flassbeck ist überzeugt, dass die sogenannte „Arbeitsmarkflexibilisierung“ und das Berliner Sparsamkeitsdiktat, die Deutschland anderen Ländern aufzwingt, die Europäische Union in eine tiefe Krise geführt haben.

Sein Befund: „Europas Schicksal entscheidet sich in Italien.“ Sowohl in der „Lega Nord“ als auch in der „Fünf-Sterne“-Bewegung gäbe es maßgebliche Kräfte, die für einen Austritt Italiens aus der Euro-Zone eintreten. Ob es dazu kommt oder nicht: Europa, meint Heiner Flassbeck im Gespräch mit Günter Kaindlstorfer, geht in jedem Fall einer ungewissen Zukunft entgegen.

Das Gespräch kann hier angehört werden. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden