Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 16.07.2018 (editiert am 25.07.2018)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer des Jahres 2018 – 1

Im Mai setzte sich der zuvor deutliche Abschwung nicht fort. Es gab eine Aufwärtsbewegung, die allerdings den Gesamtverlauf nur weniger dramatisch abwärtsgerichtet erscheinen lässt als zuvor. Die konjunkturelle Gefahr ist damit keinesfalls vorüber.

Der Auftragseingang im verarbeitenden Gewerbe Deutschlands hat sich im Mai wieder gefangen, nachdem er vorher stark eingebrochen war (Abbildung 1). Sowohl aus dem Ausland wie aus dem Inland gab es im Berichtsmonat einen erheblichen Zuwachs. Dieser Zuwachs hat allerdings nur den Rückgang vom April ausgleichen können, an der Tatsache, dass es eine deutliche Abschwächung der Konjunktur gibt ändert das zunächst nichts.

Abbildung 1

Auch nach der jetzt eingetretenen Korrektur ist die Inlandsnachfrage weiter als sehr schwach zu bezeichnen (Abbildung 2). Die Werte des Auftragseingangs bewegen sich jetzt auf dem Niveau von Anfang 2017, so dass hier von einem Aufschwung schon überhaupt nicht mehr die Rede sein kann. Beim Auftragseingang aus dem Ausland ist immerhin noch ein Niveau gehalten worden, das deutlich über den Werten der Stagnationsjahre nach 2014 liegt. Insbesondere für die Nachfrage nach Investitionsgütern aus dem Inland (hier nicht gezeigt) muss man heute konstatieren, dass 2017 ein einsames Aufschwungsjahr gewesen ist. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume. Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Anmelden