Bild: istock.com/Foryou13
Kommentar | 26.07.2018 (editiert am 09.08.2018)

TARGET 2 – oder wie man das Volk aufwiegelt

Nachdem der deutsche TARGET-Saldo fast eine Billion erreicht hat, gibt es eine neue Welle von Alarm-Artikeln, in denen immer die gleichen Alarm-Ökonomen dem deutschen Volk weismachen wollen, die „anderen“ würden Deutschland in eine Falle locken. Das ist unverantwortlich.

Dieser Tage schickte mir ein treuer Leser von Makroskop den hier verlinkten TARGET-Artikel von Hans-Werner Sinn (hier eine Kurzfassung in der FAZ) und stellte dazu eine einfache Frage: „Warum schreibt der Mann das?“

Das ist genau die richtige Frage. Man muss diese Frage auch stellen, wenn Thomas Mayer in der FAZ die Alarmglocken hell schrillen lässt und so tut, als würden unmittelbar Forderungen Deutschlands gegenüber den anderen Euro-Ländern in den Wind geschrieben und als müsse der Steuerzahler früher oder später in die Bresche springen, um das Eigenkapital der Deutschen Bundesbank aufzufüllen. Auch in einem schlimmen Beitrag von Plus-Minus im ARD wird mit Gewalt und natürlich wieder mit „Hilfe“ von Thomas Mayer der Eindruck erweckt, Italien sei der eigentlich Schuldige an der Misere.

Alarmisten-Ökonomen

Gemein ist den Alarmisten-Ökonomen in Sachen TARGET, dass sie niemals schreiben, wo die Salden eigentlich herkommen und was Deutschland damit zu tun hat. [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden