MAKROSKOP-Kongress 2018 | 28.11.2018 (editiert am 29.01.2019)

Dirk Ehnts: Die Staatliche Theorie des Geldes

Von Georg Friedrich Knapp bis zur Modern Monetary Theorie

Haben Sie den MAKROSKOP-Kongress in Würzburg verpasst? Kein Problem. Im wöchentlichem Turnus veröffentlichen wir für Sie alle Vorträge in dieser Serie:


„Was kann man von Georg Friedrich Knapps Staatlicher Theorie des Geldes lernen? Wo muss man sie erweitern?“

  • Bill Mitchell, Heiner Flassbeck und Martin Höpner zum Thema

„Wechselkursregime und ihre Auswirkungen auf die Volkswirtschaften“

  • Thomas Fazi, Rainer Land und Heiner Flassbeck zum Thema

„Konzepte für eine moderne Wirtschaftspolitik“


Spannend schlägt Dirk Ehnts einen wirtschaftshistorischen Bogen von Knapps Staatlicher Theorie des Geldes bis zum Chartialismus der Modern Monetary Theorie (MMT).

Wenn Sie den Vortrag mit der Präsentation verfolgen möchten, klicken Sie hier zum download. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Sag- und Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume. Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Anmelden