Veranstaltung | 20.11.2018

Heiner Flassbeck und Paul Steinhardt am 22.11. in Wiesbaden

Gescheiterte Globalisierung

Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates

Buchvorstellung und Diskussion mit Heiner Flassbeck und Paul Steinhardt

Moderation: Dr. Brigitte Bertelmann


Termin
Donnerstag, 22. November 2018 um 19.00 Uhr
Haus an der Marktkirche
Schlossplatz 4
65183 Wiesbaden


Die Globalisierung hätte eine wunderbare Idee sein können. Warum sollten die Menschen nicht in Freiheit miteinander kommunizieren und arbeiten und den Handel mit Gütern und Dienstleistungen zum Vorteil aller entwickeln? Man müsste nur die nationalen institutionellen Hürden aus dem Weg räumen, so lange Zeit die verbreitete Annahme. Doch das klägliche Scheitern des ökonomischen und politischen Liberalismus ist in der die Weltwirtschaft erschütternden globalen Krise offensichtlich geworden.

Die Autoren Flassbeck und Steinhardt untersuchen in ihrem Buch die Ursachen des Scheiterns der liberalen Globalisierung und entwerfen ein wirtschaftspolitisches Fundament, das es erlauben soll, die Zusammenarbeit der Nationen zu fördern. Denn der demokratische Nationalstaat braucht eine globale Ordnung und die globale Ordnung braucht handlungsfähige Nationalstaaten, so ihre Kernthese.

Anmelden