istock.com/Grafner
Digitalisierung | 04.12.2018 (editiert am 07.02.2019)

Elektromobil und intelligent vernetzt ins Chaos

›Mobilität‹ ist die neue, modische Formel, die auftaucht, wo früher von Verkehr die Rede war. Doch geht die Rede von Mobilität am Kern des Problems vorbei. Über reale und scheinbare Alternativen der Verkehrspolitik.

Die Rede von der Mobilitätswende, die dringend nötig sei oder schon begonnen habe, ist heute überall zu vernehmen. Umso mehr nach dem Skandal um die geschönten Emissionswerte von Dieselfahrzeugen, nachdem ein Bundesgericht Städte zu Fahrverboten für entsprechende Fahrzeuge verpflichtet und die Kommission – unbeeindruckt von Ablenkungsmanövern der Bundesregierung – ein Strafverfahren gegen Deutschland wegen fortgesetzten Verstoßes gegen europäische Umweltnormen eingeleitet hat.

Die Frage ist nur, worin genau das Problem besteht, das die Mobilitätswende adressieren soll, wo seine Wurzeln liegen und was zu seiner Beseitigung zu tun wäre.

Verkehr – nicht Mobilität ist das Problem

›Mobilität‹ ist die neue, modische Formel, die mit zunehmender Frequenz in den Zusammenhängen auftaucht, in denen bisher von Verkehr die Rede war. Doch geht die Rede von Mobilität am Kern des Problems vorbei. Mobil sind die meisten Menschen während des größten Teils ihrer Lebenszeit auf zwei Beinen. Sofern diese Mobilität noch nicht oder nicht mehr gegeben ist, lassen sich dafür Vorkehrungen treffen, also Hilfsmittel bereitstellen, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume. Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Anmelden