Vier Fragen zum deutschen Merkantilismus

Was ist ein Unterbewertungsregime? Und warum funktioniert das in Deutschland so gut?

Haben Sie den MAKROSKOP-Kongress in Würzburg verpasst? Kein Problem. Im wöchentlichem Turnus veröffentlichen wir für Sie alle Vorträge in dieser Serie:


„Was kann man von Georg Friedrich Knapps Staatlicher Theorie des Geldes lernen? Wo muss man sie erweitern?“

  • Martin Höpner, Bill Mitchell und Heiner Flassbeck zum Thema

„Wechselkursregime und ihre Auswirkungen auf die Volkswirtschaften“

  • Thomas Fazi, Rainer Land und Heiner Flassbeck zum Thema

„Konzepte für eine moderne Wirtschaftspolitik“


Analytisch schildert Martin Höpner, warum das deutsche Unterbewertungsregime unter den Bedingungen des Euro in die Katastrophe führt, das Währungsregime sprengt und innereuropäische Konflikten schürt, die man längst überwunden glaubte.

Weitere Teile dieses Artikels

Anmelden