istock.com/Vektorpocket
Genial daneben | 14.01.2019

Wenn alles Klimawandel ist, ist Klimawandel nichts mehr

„Schnee in den Bergen“ hätten wir früher als „Wetter“ bezeichnet. Doch das gibt es nicht mehr. Jetzt ist alles Klimawandel, was verheerende Folgen für den Klimawandel haben wird.

Ich weiß, es ist schwer in dieser geschwätzigen und oberflächlichen Welt die Ruhe zu bewahren. Ich weiß, man traut sich fast nicht mehr, seinen eigenen Verstand einzusetzen, weil man tagein, tagaus von Medien und Internet von einer Informationsflut überschwemmt wird, in der uns „Experten“ auf allen Gebieten erklären, was wir zu glauben haben. Besonders schlimm ist es mit dem Klimawandel.

Naive Menschen wie ich haben geglaubt, dass ein normaler Winter die Gemüter wenigstens für einige Tage beruhigen würde. Nach einem warmen Sommer mit großer Trockenheit in Deutschland, für den natürlich der globale Klimawandel verantwortlich war, gab es einen feuchten, sehr normalen Herbst und jetzt gibt es tatsächlich so etwas wie einen Winter mit Schnee in großen Massen in den Bergen. Schnee in den Bergen im Januar ist eigentlich nicht das, was wir unmittelbar mit dem Klimawandel verbunden hätten, sondern einfach mit „Wetter“.

Doch da haben wir uns getäuscht. So etwas Profanes wie Wetter gibt es nicht mehr. Alles ist Klimawandel. Ob es viel regnet oder wenig, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden