istock.com/defun
Genial daneben | 07.02.2019 (editiert am 08.02.2019)

Chinaphobie – nun auf saarländisch

Bravo, nun wird von einem Juristen und Saarländer zu Ende gebracht, woran die USA und Donald Trump gescheitert sind: China, die heimliche Planwirtschaft, wird mit deutscher Planwirtschaft und harter Hand in marktwirtschaftliche Schranken gewiesen.

Wie heißt die erfolgreichste Marktwirtschaft der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg? Nein, nicht Deutschland. Sie heißt eindeutig China. Wenn es ein Wirtschaftswunder gegeben hat, das alles andere in den Schatten stellt, dann war es das chinesische.

Aber da sind doch immer noch die Kommunisten an der Macht, tönt es in Deutschland, wie konnten die ein Wirtschaftswunder zustande bringen, das größer war als das des einzigartigen deutschen Marktwirtschaftlers namens Ludwig Erhard? Das kann doch keine wirkliche Marktwirtschaft sein?

Aber wenn die von Kommunisten geführte chinesische Wirtschaft gar keine wirkliche Marktwirtschaft war, wieso gab es dann ein Wirtschaftswunder? Kommunisten können doch bekanntlich nicht vernünftig wirtschaften, von Wundern gar nicht zu reden?

Sicher waren es nur die ausländischen und deutschen Unternehmen, die in den letzten dreißig Jahren in großen Massen in China investiert haben, die das Land so erfolgreich gemacht haben? Schließlich sind zeitweise 60 bis 70 Prozent der „chinesischen“ Exporte in Wirklichkeit Exporte westlicher Firmen gewesen, die in China für den Weltmarkt produziert haben. [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden