Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 22.02.2019 (editiert am 26.02.2019)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühwinter 2018 – 3

Die deutsche und die europäische Rezession gehen inzwischen weit über die Industrie hinaus. Doch die Wirtschaftspolitik scheint immer noch nicht verstanden zu haben, was passiert. Worauf wartet man in Brüssel und Berlin?

Die Bauproduktion ist im Dezember in der EWU nur wenig rückläufig gewesen, obwohl die Produktion in Deutschland mit über 4 Prozent Rückgang gegenüber dem Vormonat regelrecht eingebrochen ist (Abbildung 1). In Frankreich hat es in dem Monat eine Gegenbewegung gegeben, die aber nichts an der stagnativen Entwicklung dort ändert.

Abbildung 1

In den südeuropäischen Ländern hat es keine großen Veränderungen gegeben, lediglich in Spanien war erstmals seit einiger Zeit wieder eine Belebung zu beobachten (Abbildung 2). In Italien und in Portugal bleibt es bei der mittlerweile langanhaltenden Stagnation.

Abbildung 2

In den mittel- und osteuropäischen Ländern ist, mit Ausnahme Ungarns, die Bauproduktion seit einigen Monaten nicht mehr gestiegen (Abbildung 3). Bulgarien bleibt weiterhin das Schlusslicht mit einem Niveau, das weiter unter dem des Jahres 2009 liegt.

Abbildung 3

In den kleineren westlichen Ländern, [...]

Guter Journalismus hat seinen Preis

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

Anmelden