Debatte | 28.03.2019 (editiert am 02.04.2019)

Der fundamentale Irrtum des Paul Krugman

Paul Krugman wird oft für progressiv gehalten – aber gegen die Republikaner zu sein, ist noch keine gut begründete wissenschaftliche Position. Den Kern der modernen Ökonomik hat er nicht verstanden.

Es ist mehr als erstaunlich, aber ein Wissenschaftler wie Paul Krugman, den viele für progressiv und für explizit makroökonomisch orientiert halten, hat den entscheidenden Zusammenhang, um den es in der gesamtwirtschaftlichen Analyse geht, nicht verstanden. Das ist nicht neu, wir haben es schon im Jahr 2013 gesehen und kritisiert. Jetzt aber hat er in noch drastischerer Weise deutlich gemacht, dass der Kern der wissenschaftlichen Revolution in der Ökonomik, die mit Namen wie Keynes oder Kalecki verbunden ist, vollständig an ihm vorbeigegangen ist.

Im Zusammenhang mit den amerikanischen Leistungsbilanzdefiziten schreibt er:

“The reality, however, is that trade deficits have almost nothing to do with tariffs or other restrictions on trade. The overall trade deficit is always equal to the difference between domestic investment spending and domestic saving (both private and public). That’s just accounting. The reason America runs persistent trade deficits isn’t that we’ve given away too much in trade deals, it’s that we have low savings compared with other countries.”

(Die Wahrheit aber ist,

[...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden