©CDU/Laurence Chaperon
EUROpa-Wahl-O-Mat | 23.05.2019

Nun sag, wie hast du’s mit dem Euro? – Die CDU/CSU

Wenn das kürzeste Wahlprogramm das Beste ist, dann haben die CDU/CSU einen haushohen Vorsprung gegenüber ihren politischen Wettbewerbern. Das Programm belegt, dass, wer den deutschen Merkantilismus verteidigen will, nicht nur wenige Worte verlieren muss, sondern sogar sollte.

Das Europawahlprogramm der CDU/CSU hat es offensichtlich in sich. Es erlangte Aufmerksamkeit, ohne vom Inhalt Kenntnis nehmen zu müssen. Geradezu von einer Sensation wird in der FAZ berichtet:

„Zum ersten Mal ziehen CDU und CSU mit einem gemeinsamen Wahlprogramm und einem Spitzenkandidaten in die Europawahl.“

Zweifelsohne ein Beleg, dass es der Menschheit möglich ist, für eine große gemeinsame Sache Partikularinteressen hintanzustellen. Selbst bei Pessimisten dürfte die Hoffnung aufkeimen, dass es auch in EUROpa gelingen könnte, „gemeinsame Lösungen zu finden und sich beständig weiterzuentwickeln“.

Wirklich beeindruckend ist auch der Mut, sich nicht auf pubertäre „Längenvergleiche“ mit politischen Wettbewerbern einzulassen. Wie unglaublich mutig das ist, wird deutlich, wenn man sich die doch erheblichen „Längen“ der Wahlprogramme der anderen Parteien vor Augen führt:

  • Die Grünen wollen „Europas Versprechen Erneuern“ und brauchen dafür sage und schreibe 193 Seiten. Selbst auf ein Stichwortverzeichnis wollten die Streber nicht verzichten.
  • Der LINKEN dagegen genügen 63 Seiten,
  • [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden