istock.com/monsitj
Theorie | 14.05.2019 (editiert am 15.05.2019)

Wo kommen all die Gewinne her? – 1

Um zu verstehen, wie sich das Gewinnvolumen in einer Volkswirtschaft verändert, ist es notwendig, sich auf einige paradoxe Überlegungen einzulassen. So paradox, wie die wirtschaftspolitischen Schlussfolgerungen, die daraus folgen.

Die britische Ökonomin Joan Robinson hatte einst das theoretische Konzept von Michał Kalecki, mit dem er die Bestimmung des Gewinnvolumens erklärt, auf folgende knappe Formel gebracht:

„Die Arbeiter geben das aus was sie bekommen und die Kapitalisten bekommen das, was sie ausgeben.“[1]

Während der erste Teil dieser Aussage für jedermann sofort einsichtig ist, erscheint der zweite Teil des Satzes paradox. Die Einnahmen der Kapitalisten sollen sich nach ihren eigenen Ausgaben richten? Ist nicht die Höhe der Ausgaben von Unternehmen genauso wie die privaten Haushalte durch die Höhe ihrer Einnahmen begrenzt? In einer geschlossenen Volkswirtschaft, ohne Staat ist das nach Meinung von Kalecki nicht der Fall:

„Bruttogewinne = Bruttoinvestitionen + Konsum der Kapitalisten. Was bedeutet diese Gleichung? Ist damit gemeint, dass die Gewinne in einer bestimmten Periode den Konsum und die Investitionen der Kapitalisten determinieren, oder ist es umgekehrt? Die Beantwortung dieser Frage hängt davon ab, welche dieser Elemente der direkten Entscheidung der Kapitalisten unterliegen.

Nun ist klar,

[...]

Nichts schreibt sich von allein!

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten komplett einsehbar.

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume. Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Anmelden