istock.com/monsitj
Theorie | 21.05.2019

Wo kommen all die Gewinne her? – 2

Eine Wirtschaftspolitik, die auf eine möglichst hohe Beschäftigung abzielt, kommt nicht umhin, gleichzeitig (was die Gewinnrate anbelangt) für möglichst geringe und (was das Gewinnvolumen anbelangt) für möglichst hohe Gewinne zu sorgen.

Kann der einzelwirtschaftlichen Logik so weit gefolgt werden, dass die Ausgaben von den Einnahmen abhängen? Für die Konsumausgaben, die proportional zur Konsumquote von den Einnahmen der Haushalte abhängen, trifft dies tatsächlich zu. Aber eben nicht für die anderen Arten von Ausgaben, die als autonom angenommen werden können, deren Veränderung sich also nicht aus dem System selbst und seinen Faktoren erklären lässt.

Wie passt aber die Bestimmung der Gewinne durch die Ausgaben des eigenen Sektors und die Ausgabenüberschüsse der anderen Sektoren zu den exorbitanten Gewinnen, die von den durch Monopolisierungsprozesse zunehmend ermächtigten Unternehmen in immer größerem Umfang akkumuliert werden? Wächst hier nicht eigenständig ein enormes Kapitalvolumen heran, das nach Veranlagung, also nach Verausgabung sucht und damit den Umfang der Investitionen determiniert?

Nein, betrifft doch das Anwachsen der Gewinne nur die Verteilung der Gewinne, nicht aber deren Volumen. Denn die im Anschluss an Kalecki durchgeführte Analyse (siehe Teil 1) hat klar gezeigt, dass ein Kapitalzuwachs in Form einbehaltener Gewinne gesamtwirtschaftlich nur in dem Ausmaß existiert, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden