www.istock.com/Stadtratte
Spieckers Corner | 26.07.2019 (editiert am 29.07.2019)

Der Preis des Klimas

Die Preisentwicklung in der EWU bleibt schwach, weil die Lohnentwicklung schwach ist. Eine europaweite CO2-Steuer würde helfen, die Inflationsrate zu normalisieren. Aber gerade in Deutschland ist das nur durchsetzbar, wenn die extrem einseitige Einkommensverteilung korrigiert wird.

Vergangene Woche meldete das statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat), dass die jährliche Inflationsrate (gemessen am harmonisierten Verbraucherpreisindex) im Euroraum im Juni auf 1,3% gestiegen ist nach 1,2% im Mai. Die Bandbreite zwischen den Mitgliedsländern der Europäischen Währungsunion (EWU) reicht dabei von 0,2% (Griechenland) bis 3,1% (Lettland). Die Schwergewichte Deutschland und Frankreich liegen mit 1,5% bzw. 1,4% leicht über dem Durchschnitt, während Italien (0,8%) und Spanien (0,6%) deutlich darunter rangieren. Die Inflationsrichtschnur der Europäischen Zentralbank (EZB) für eine stabile Währung von knapp 2% wird damit erneut klar unterschritten.

Betrachtet man die Verbraucherpreise in der EWU einmal ohne den größten Mitgliedsstaat Deutschland, der ja in Hinblick auf die Arbeitslosigkeit im Euroraum seit Längerem am besten dasteht und deshalb bei der Binnennachfrage stabiler aufgestellt sein sollte, zeigt sich für den Rest der EWU eine noch etwas schwächere Entwicklung (vgl. Abbildung 1).

Abbildung 1

Schaut man zehn Jahre zurück, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP analysiert wirtschaftspolitisch relevante Themen aus einer postkeynesianischen Perspektive und ist damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden