istock.com/Franz Haberhauer
Aufgelesen | 02.07.2019

Preise, Zins und Wechselkurse

Der Westend-Verlag bringt heute eine Neuauflage des lange vergriffenen Buches von Heiner Flassbeck mit dem obigen Titel heraus. Nach dem Buch wurde auch von unseren Lesern immer wieder gefragt.

Dank der Bereitschaft eines MAKROSKOP -Lesers, das Buch vollständig zu digitalisieren, wurde diese neue Auflage möglich gemacht. Heiner Flassbeck hat die Arbeit durchgehend neu kommentiert und dabei deutlich gemacht, wie sehr auch er ein Kind seiner Zeit gewesen und damit den damals herrschenden Strömungen unterlegen ist.

Gleichwohl glaubt er, dass das Buch auch heute noch wichtige Erkenntnisse enthält, die der Mainstream vernachlässigt. Insbesondere ist es ihm ein Anliegen, deutlich zu machen, dass ein Land, das fairen Außenhandel mit seinen Nachbarn treiben will, nicht umhinkommt, auch monetär mit diesen Ländern zu kooperieren. Die Vorstellung, es gebe monetäre Autonomie bei relativ freiem Handel, der von Generationen von Ökonomen vertreten wurde, ist nach seiner Meinung falsch.

Der Übergang zu einem System flexibler bzw. marktbestimmter Wechselkurse nach dem Ende von Bretton Woods war ein eklatanter Fehler. Aber auch die Europäische Währungsunion, die eine Alternative zu flexiblen Wechselkursen hätte sein können, war, wie unsere Leser wissen, ebenfalls auf fragwürdigen ökonomischen Thesen aufgebaut. So ist es weiterhin notwendig, über die Beziehung von Handel, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden