Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 22.08.2019 (editiert am 02.09.2019)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2019 – 3

Die Rezession in Europa löst keine wirtschaftspolitische Aktivität aus. Der Kontinent scheint gelähmt.  Immer noch verstehen nur wenige, was Paul Krugman jetzt klar ausgesprochen hat: „Die Welt hat ein Deutschland-Problem.“

Die Bauproduktion in der EWU stagnierte im Juni (Abbildung 1). In Deutschland und in Frankreich stieg sie zwar ganz leicht, aber das reichte nicht, um eine Belebung in ganz Europa herbeizuführen.

Abbildung 1

Auch in Südeuropa blieb es bei der langjährigen Stagnation (Abbildung 2). In Italien und Portugal geht es sogar wieder leicht abwärts, Spanien bewegt sich nicht.

Abbildung 2

In Osteuropa, wo ein Boom zu verzeichnen gewesen war, hat sich die Entwicklung ebenfalls beruhigt (Abbildung 3). Ungarn, das weit herausragte, scheint den Höhepunkt hinter sich zu haben.

Abbildung 3

In den hier betrachteten kleineren nördlichen Ländern ist die Expansion ebenfalls von einem langsameren Tempo abgelöst worden (Abbildung 4). Auch in Österreich, wo über mehrere Jahre ein kräftiger Aufschwung zu verzeichnen gewesen war, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button.

Abonnieren

Anmelden