Spieckers Corner | 27.09.2019 (editiert am 07.10.2019)

An die deutschen (Klein)Sparer – 1

Die Realzinsen bewegen sich bei um die -2 Prozent. Für einen so langen Zeitraum war das zuvor noch nie der Fall. Was hat zu dieser außergewöhnlichen Konstellation geführt und was kann man aus ihr lernen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

sicher ärgern Sie sich schon seit ein paar Jahren über das niedrige Zinsniveau, mit dem Ihr sauer Erspartes abgespeist wird (vgl. Abbildung 1). Sie erinnern sich gern an die Zeiten, in denen die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen um die 6 Prozent und mehr betrug. Das war bis in die Mitte der 1990er Jahre der Fall.

Abbildung 1

Berücksichtigt man die jeweils herrschende Inflationsrate, war der langfristige Realzins, gemessen an der nominalen Verzinsung zehnjähriger Staatsanleihen abzüglich der Steigerungsrate der Verbraucherpreise, bis zur Finanzkrise 2008/2009 auch fast immer oberhalb von 2 Prozent (vgl. Abbildung 2).

Aber die gegenwärtige Situation, in der nicht nur der kurzfristige, sondern auch der langfristige Nominalzins unter null liegen, ist wirklich neu. Die Realzinsen sind bereits vor ungefähr 8 Jahren unter die Null-Linie geraten. Gegenwärtig bewegen sie sich bei um die -2 Prozent. Für einen so langen Zeitraum war das zuvor noch nie der Fall. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden