Alberto Martín via flickr / CC BY-NC 2.0
Bald bei 30 Prozent? | 03.09.2019

Wie die AfD auch noch erfolgreicher werden kann

Die AfD ist der klare Wahlsieger in Sachsen und Brandenburg. Doch es bleibt Luft nach oben – mit Hilfe von Finanzkrisen und anderen Verwerfungen. Sehen wir das neue Deutschland?

Die AfD ist, wie ihre nationalistischen Gesinnungsfreunde quer durch die Staaten des Westens, mitten in der Gesellschaft angekommen. Und sie hat noch viel Potential. Wie eine große, lange verkannte Weintraube oder wie ein Hidden Champion.

In der nationalen Frage hat sich die rechte Alternative die Führungsposition gesichert, vorneweg vor CDU und CSU. Rechtsradikale wie die deutschen Republikaner umhüllt der Mantel des Schweigens.

Schlagzeilen produziert nur noch die AfD, der jeweilige Aufschrei in den so lange meinungsführenden öffentlich-rechtlichen Medien und dem Mainstream-Journalismus in etablierten Tages- und Wochenzeitungen ist wohlkalkuliert.

Mit nationalen Themen allein macht man jedoch noch keinen Staat. Da drängt sich das Soziale auf, zumal in Zeiten explosiver Ungleichheit. Systematisch erschließen sich AfD-Kader seit Jahren dieses verminte Wählerfeld. Auf dem Marsch mit dem Ziel Volkspartei reichen Arbeitslose und gesellschaftlich „Abgehängte“ als treue Weggefährten nicht aus.

„Natürlich verdanken wir unseren Wiederaufstieg in erster Linie der Flüchtlingskrise“, bekannte Alexander Gauland, damals erst Vize im AfD-Vorstand, kurz vor dem Weihnachtsfest 2015. „Sie war sehr hilfreich. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden