www,istock.comsuteishi
Kommentar | 14.10.2019 (editiert am 17.10.2019)

Der Niedergang der Politik und der Hass

Gute Politik kann man nur mit geeigneten Personen machen. In Europa hat man das bei der Wahl des Spitzenpersonals wieder einmal missachtet. Doch in Deutschland ist es keineswegs besser. Halle muss eine Umkehr bedeuten.

Schon vor einem Monat hatte ich darauf hingewiesen, dass die Wahl ungeeigneter Personen in Spitzenämter, die Ausdruck einer systemischen Fehlsteuerung zu sein scheint, die Demokratie in ihrem Kern gefährdet. Politiker, die überfordert sind, scheitern nicht nur an ihren unmittelbaren Aufgaben, sondern auch – und das ist oft noch viel wichtiger – an der Aufgabe, gegenüber den Bürgern die Gründe für ihr Tun oder ihr Nichts-Tun zu erläutern.

Zwei Ereignisse in der jüngeren Vergangenheit bestätigen exakt, was ich befürchtet hatte. Kristalina Georgiewa, die neue von Europa nominierte Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat ihre erste Rede gehalten und Paolo Gentiloni, der von Italien nominierte neue Kommissar für Wirtschaft und Finanzen, wurde vom Europäischen Parlament befragt und schließlich bestätigt.

Georgiewa hat in ihrer Rede, dem sogenannten curtain raiser, natürlich brav all das vorgelesen, was man von ihr und dem IWF erwartet. Sie hat vor einer globalen Abschwächung des globalen Wachstums gewarnt und, so wie das derzeit üblich ist, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden