Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 16.10.2019 (editiert am 22.10.2019)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Hochsommer 2019 – 2

Die europäische Konjunktur bleibt sehr schwach. Es besteht hoher Handlungsbedarf. Die europäische und die deutsche Politik aber schlafen weiter.

Die Industrieproduktion in der EWU ist im August leicht gestiegen (Abbildung 1). Der bestehende Trend zu einer Abschwächung wird dadurch aber nicht geändert. Das gilt auch für Italien und Frankreich, die dabei sind, Deutschland auf dem Weg in eine Rezession zu folgen. Angesichts von deren Niveau der Produktion ist das wirklich schlimm (siehe dazu eine Erläuterung im letzten Abschnitt).

Abbildung 1

In Südeuropa ist das Bild weniger klar (Abbildung 2). Während sich die Produktion in Griechenland und Portugal tendenziell abschwächt, hat Spanien zuletzt etwas aufgeholt, ohne aber das Niveau von 2018 zu erreichen. Auch das Niveau von 2011 bleibt in Spanien in den letzten Jahren das Maß der Dinge.

Abbildung 2

Deutlicher sind die Effekte des europäischen Abschwungs in den nördlichen Ländern zu sehen (Abbildung 3). Österreich hat seinen Höhenflug klar beendet und auch in Belgien geht es unter starken Schwankungen abwärts. Die Industrie in den Niederlanden ist seit langem auf dem Rückzug. [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden