Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 15.11.2019 (editiert am 17.11.2019)

Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühherbst 2019 – 2

Die europäische Konjunktur bleibt schwach. Deutschland ist eindeutig in einer Rezession, aber die amtliche Statistik errechnet erneut ein „Vorbeischrammen“. Das ist fatal, weil die Wirtschaftspolitik es zum Anlass nehmen wird, auch weiterhin nichts zu tun.

Erneut ein deutsches Wunder

Das Statistische Bundesamt hat heute wiederum „das Wunder vollbracht“, eine Rezession zu vermeiden. Das ist eigentlich nicht verwunderlich, scheint es doch schon seit Monaten das ehrgeizige Ziel der Statistiker zu sein, Deutschland vor einer „offiziellen Rezession“ mit zwei aufeinanderfolgenden Quartalen rückläufigen Einkommens zu bewahren. Das ist gelungen, Gratulation!

Auch im September ist in Deutschland die Industrieproduktion gesunken. Im gesamten dritten Quartal sank die Produktion im Produzierenden Gewerbe (Bau und Industrie) gegenüber dem zweiten Quartal um über ein Prozent. Da für die anderen Bereiche wie etwa die Dienstleistungen, wie wir schon einige Male erklärt haben (zuletzt hier), keine aktuellen Daten vorliegen, ist die „Berechnung“ des Amtes ohne jede empirische Basis und damit hinfällig.

Die Abbildung 1 zeigt, wie dramatisch sich die einzig sichere empirische Basis auf der einen Seite, die Produktion im Produzierenden Gewerbe in Deutschland, und das BIP auf der anderen Seite auseinanderentwickeln. Das ist nicht mehr zu rechtfertigen und es ist mehr als bedauerlich, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP ist das Magazin einer Neuen Monetären Ökonomik und damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden