Bild: istock.com/G0d4ather
Konjunktur | 17.01.2020

Die deutsche und europäische Konjunktur im Spätherbst 2019 – 2

Norwegen, Finnland und Polen sind Lichtblicke einer insgesamt stagnierenden europäischen Industrie. Auch Deutschlands Lage hat sich kaum geändert.

Zwar ist im November die Industrieproduktion in Deutschland um 1,0 % gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen, doch das dürfte nur ein Strohfeuer während des langfristig klaren Abstiegstrends sein (Abbildung 1). Damit löst sich die Entwicklung in Deutschland von den anderen großen Wirtschaftsnationen Frankreich und Italien, die – wie die gesamte EWU-19 – lediglich stagnieren.

Abbildung 1

Fast unverändert nach wie vor die Lage in Südeuropa. In Spanien und Griechenland setzt sich der Trend zur konjunkturellen Schwäche fort (Abbildung 2). Vor allem Griechenlands Industrieproduktion schrumpfte in den Monaten Oktober und November (-3,7 %) rapide. Portugal, hat seinen Schwung von 2017 längst verloren. Die kurze Erholung im Oktober kam im November zu einem jähen Ende. Spanien verharrt ähnlich wie sein großer Nachbar Frankreich im Stagnationsmodus.

Abbildung 2

In den kleineren Ländern ist der negative Konjunkturumschwung in Österreich im Oktober gestoppt worden. Das bestätigte sich nun auch im November, [...]

Nichts schreibt sich von allein!

Nur für Abonnenten

MAKROSKOP analysiert wirtschaftspolitisch relevante Themen aus einer postkeynesianischen Perspektive und ist damit in Deutschland einzigartig. MAKROSKOP steht für das große Ganze. Wir haben einen Blick auf Geld, Wirtschaft und Politik, den Sie so woanders nicht finden.

Dabei leben wir von unseren Autoren – Quer- und Weitdenkern –, ihren Recherchen, ihrem Wissen und ihrem Enthusiasmus. Gemeinsam scheren wir aus den schmaler werdenden Leitplanken des Denkbaren aus. Wir verlassen die journalistische Filterblase, in der sich viele eingerichtet haben. Wir öffnen Fenster und bringen frische Luft in die engen und verstaubten Debattenräume.

Das verschafft uns nicht nur Freunde.

Wenn Sie uns gerade deswegen unterstützen möchten, dann folgen Sie einfach dem Button. Alle Abonnements beginnen ganz unverbindlich und sofort kündbar mit einer zweiwöchigen Testphase.

Testen Sie Makroskop

Anmelden