Editorial | 05.05.2020 (editiert am 07.05.2020)

Stellen Sie die Ampel auf grün!

Man mag es vielleicht bedauern, aber „die Wirtschaft“ bestimmt unser Leben und die Politik, wie kein anderes gesellschaftliches Subsystem. Wer über unser aller Leben nachdenkt und wie es in Zukunft aussehen soll, wird um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit Wirtschaftspolitik nicht herumkommen.

Dieser Aufgabe stellen wir uns bei MAKROSKOP nun schon im fünften Jahr. Sicher, auch andere Medien bieten Informationen und Analysen zu wirtschaftspolitisch relevanten Themen. Und doch unterschieden wir uns von diesen Angeboten grundlegend: Wir blicken auf Geld, Wirtschaft und Politik aus einer postkeynesianischen Perspektive.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht‘, sagt Franz Kafka: innerhalb der bestehenden Verhältnisse, indem die Akteure immer wieder an Grenzen stoßen; in ihren Visionen darüber, wie die Dinge besser gestaltet werden könnten, und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssten; im Versuch, Grenzen zu überwinden und gegen Widerstände, Visionen zu verwirklichen, und endlich vielleicht auch in gerechteren Verhältnissen miteinander zu leben.

Dafür bietet MAKROSKOP einen Kompass. Wir freuen uns daher sehr, dass sich die Zugriffszahlen auf unsere Artikel mehr als verdoppelt haben, seitdem die Zahlschranke geöffnet ist. Das gibt uns den Mut, unser zwischenzeitlich auf Eis gelegtes Projekt wieder in Angriff zu nehmen: MAKROSKOP für Sie zu professionalisieren und auszubauen.

Und natürlich wäre es wünschenswert und entspräche dem Geist von MAKROSKOP, dauerhaft alle Inhalte kostenfrei und für alle zugänglich bereit zu stellen. Nur – auch die Erarbeitung alternativer Inhalte kostet Geld. Wir brauchen daher um weit über den relativ kleinen Kreis seiner aktiven Unterstützer wirksam werden zu können, Ihre Unterstützung jetzt.

 

Sollten Sie also noch kein Abonnent sein, dann bitte zeichnen Sie – nicht obwohl, sondern gerade weil gegenwärtig alle Artikel frei zugänglich sind – ein Abonnement Ihrer Wahl.

Abo zeichnen

Allen Abonnenten möchten wir herzlich für Ihre Unterstützung danken. Aber auch an Sie haben wir abermals eine Bitte: Gerade in dieser Zeit ohne Bezahlschranke hilft ungemein, wenn Sie für uns kräftig die Werbetrommel rühren. Auf Twitter, Facebook, in Foren oder Kommentarspalten. Noch wichtiger vielleicht – ganz direkt in persönlichen Gesprächen und mit Flyern, die Sie verteilen und auslegen können.

Dafür können wir Ihnen auf Anfrage unsere MAKROSKOP-Flyer in beliebig großer Anzahl zur Verfügung stellen.

» jetzt Flyer bestellen

Alle Abonnenten, die noch kein Abo+ gezeichnet haben, bitten wir ferner, das jetzt zu tun. Zum einen erhalten Sie so unser exklusives Themenheft – für jeden MAKROSKOPEN Pflichtlektüre – zweimal im Jahr frei Haus zugeschickt. Zum anderen helfen Sie uns dabei, MAKROSKOP als seriöses Magazin für Wirtschaftspolitik zu etablieren.

Zu abo+ aufwerten

Darüber hinaus können alle, denen die Verbreitung der Inhalte von MAKROSKOP wichtig sind, steuerbegünstigt an die Georg-Friedrich-Knapp-Gesellschaft eine Spende leisten, die in erster Linie unseren Autoren und Referenten zugute kommt.

An die GFK spenden

Geben Sie uns mit wenigen Mausklicks das Signal, das wir für Sie brauchen.

 

Herzliche Grüße

Ihr MAKROSKOP-Team

Anmelden