Dossier

Das Schuldenproblem und die europäische Krise

Sie müssen sich anmelden, um ein Dossier kaufen oder ein bereits erworbenes Dossier lesen zu können. Falls Sie noch keinen Account bei Makroskop besitzen, müssen Sie sich zunächst registrieren.

Das Dossier ist sofort als Digitalversion für 4,00 € und als Digital- und Printversion für 7,50 € erhältlich. Für Förderer und Soli-Abonnenten ist der Bezug kostenfrei.

Seiten: 66

Inhaltsverzeichnis Vorwort. Das Schuldenproblem und die europäische Krise 1. Säkular zunehmende Schulden des Privatsektors? 2. Was geht voraus, Kapitalströme oder Güterströme? 3. Die Irrtümer des Professors Sinn 4. Nettoschuldenpositionen in Deutschland 5. Nettoschuldenpositionen in Japan 6. Nettoschuldenpositionen in den USA 7. Nettoschuldenpositionen in Frankreich 8. Die Irrtümer der Ökonomen 9. Lender of Last Resort? Die Rolle der EZB in der Eurokrise 10. Die Rogoff-Reinhard-These 11. Insolvenz, ein Problem von Staaten? 12. Droht Inflation, wenn Staaten nicht mehr insolvent werden? 13. Wozu Kredite? Überlegungen zur Reform des Finanzwesens 14. Der Abschied vom Schuldenproblem: Vom Geldnutzer zum Geldschöpfer

Anmelden